Die KMU Digital Förderung für Ihr Unternehmen

Die KMU DIGITAL Förderinitiative bringt Ihnen bis zu € 4.000.- Förderung

KMU DIGITAL: Neue Technologien führen zu neuen digitalen Geschäftsmodellen, digitalisierten Prozessen und neuen Kanälen, über die wir mit unseren KundInnen kommunizieren.

  • Die Digitalisierung ermöglicht vollkommen neue digitale Geschäftsmodelle – wie wollen Sie Ihr Business Model an die digitale Transformation anpassen?
  • Wie möchten Sie in Zukunft Ihr KundInnen besser erreichen und ihre Customer Journey im Bereich E-Commerce gestalten?
  • Welche Chancen und Risiken bietet dieser digitale Wandel und wie (re)agieren Sie am besten darauf?

Mehr Informationen zu KMU DIGITAL

Die Förderinitiative „KMU DIGITAL“, der WKÖ und des BMWFW, unterstützt österreichische KMU seit Herbst 2017 bei der Digitalisierung von Geschäftsmodellen und Prozessen

Erstmals werden nicht nur Unternehmen, die Mitglieder der WKO sind, im Rahmen von KMU DIGITAL gefördert: Wichtig ist, dass das förderwerbende Unternehmen (jenes Unternehmen, das eine Beratungs- oder Umsetzungsförderung beantragen möchte) die folgenden Charakteristika aufweist:

  • Das Unternehmen muss über eine Kennzahl des Unternehmensregisters (KUR) verfügen und der Förderwerber oder die Förderwerberin muss ein gewerbliches Unternehmen selbständig betreiben bzw. einen „verkammerten“ oder „nicht verkammerten“ Freien Beruf ausüben.
  • Fördernehmer müssen insofern ein KMU mit Sitz oder einer Betriebsstätte in Österreich sein und zwischen null und 250 MitarbeiterInnen groß sein mit einem Umsatz unter 50 Millionen Euro.

Wer wird nicht im Rahmen der KMU Förderung KMU DIGITAL gefördert? 

Ausgeschlossen vom Förderprogramm sind folgende Unternehmen und Projekte, u.U- weil sie im Rahmen anderer Förderschienen gefördert werden können oder das Ziel der Förderung, ein hoher Digitalisierungsgrad, bereits vorausgesetzt wird:

  • Land- und Forstwirtschaft, Fischerei und Aquakultur
  • Unternehmen, deren Kerngeschäft ausschließlich auf digitalen Geschäftsmodellen basiert (z.B. Software- und App- Anwendung, Vermittlungsplattformen, Fintechs), im Zentrum deren Tätigkeit somit reine digitale Leistungserbringungen des Anbieters gegenüber den Kunden stehen.
  • Gemeinnützige Vereine
  • Gebietskörperschaften

Außerdem darf bei dem förderwerbenden Unternehmen kein Insolvenzverfahren anhängig sein bzw. muss ein Jahr vergangen sein, falls ein Insolvenzverfahren in der Vergangenheit anhängig gewesen ist.

Weitere Fälle in denen es keine Förderzusage geben könnte:

Das Budget beträgt sowohl für die Beratungsförderung als auch für die Umsetzungsförderung jeweils zwei Millionen Euro. Sollte es vor dem 31.3.2020 ausgeschöpft sein, sind keine Förderzusagen mehr möglich. Über den 31.3.2020 hinaus sind zum momentanen Zeitpunkt keine Förderansuchen mehr möglich.

Weitere Gründe für eine Förderabsage können sein:

  •  Das förderwerbende Unternehmen hat bereits sein volles Förderpotenzial ausgeschöpft. Es handelt sich bei KMU DIGITAL um eine „De-Minimis“-Förderung laut EU Reglement (Schwellenwert = 200.000 Euro, bei Unternehmen des Straßentransportsektors: Höchstgrenze = 100.000 Euro).
  • Der Förderwerber bzw. die Förderwerberin ist selbst zertifiziertes Beratungsunternehmen bei KMU DIGITAL und sucht um eine Förderung für einen Themenbereich an, in dem er/sie selbst bereits zertifiziert ist
  • Der Förderantrag ist ganz einfach nicht im aws Fördermanager abgeschickt und somit nicht zugestellt worden.

Wichtig ist, dass die Förderzusagen nach einem einfachen First-come-first-served Prinzip (Windhundprinzip) vergeben werden. Sollten Sie sich also für eine KMU DIGITAL Förderung interessieren, melden Sie sich gleich unter www.kmudigital.at an und folgen Sie der folgenden Anleitung für die Fördereinreichung!

Der Online Status Check der KMU DIGITAL Förderinitiative

Wie Sie den Online Status Check in wenigen Minuten durchführen

Bevor Sie eine zu 80% geförderte Potentialanalyse in Anspruch nehmen wollen, empfehle ich Ihnen, kurz den kostenlosen Online Status Check auf der Homepage der Wirtschaftskammer Österreich zu machen. In dieser schnellen Eigen-Evaluierung beantworten Sie ein paar Fragen zum Digitalisierungsgrad in Ihrem Unternehmen. Diese reichen von Fragen zu den Geschäftsprozessen übers Marketing bis zur Unternehmenskultur.

Online Status Check KMU DIGITAL CDC CeCE OSC

Wie starte ich meinen Online Status Check?

Sie finden den Link zum Online Status Check (OSC) auf https://ratgeber.wko.at/kmudigital/ (letzter aktueller Link). Für den Login brauchen Sie keine WKÖ Benutzerverwaltung, deshalb werden Ihnen im OSC auch allgemeine Fragen zu Ihrem Unternehmen gestellt, die aus Ihren WKÖ Benutzerdaten offensichtlich gewesen wären.

Online Status Check KMU DIGITAL CDC CeCE OSC 2

Die Fragen des Online Status Check

Wenn Sie mit der Befragung begonnen haben, starten Sie mit allgemeinen Fragen zur Unternehmensgröße, zu Ihren Produkten und Dienstleistungen und zu den Abläufen in Ihrem Unternehmen. Die Beantwortung erfolgt durchgehend über das Anklicken von Multiple Choice Antwortmöglichkeiten und ist sehr komfortabel gestaltet.

Außerdem werden Ihnen noch Fragen zur Produktion bzw. der Erbringung von Dienstleistungen in Ihrem Unternehmen gestellt. Zusätzlich geht der Online Status Check kurz auf die IT-Sicherheit, die Organisation und die Wertschöpfungskette Ihres Unternehmens ein.

Das Ergebnis des Online Status Check

So kurz der Online Status Check auch ist, direkt im Anschluss erhalten Sie ein paar Soforttipps und Links, die Sie augenblicklich nutzen können. Selbstverständlich können Sie nochmals alle Ihre Antworten nochmals durchgehen und gegebenenfalls den OSC wiederholen. Sofern Sie mit den Antworten zufrieden sind, können Sie den Online Status Check auch als PDF Datei downloaden, bzw. sich zusenden lassen. Diese Datei benötigen Sie für den Antrag für eine geförderte Potentialanalyse.

Online Status Check KMU DIGITAL CDC CeCE OSC Ergebnis

Für die Beantragung einer Potenzialanalyse ist der Upload des PDFs eine Voraussetzung, außerdem hilft der Überblick Ihrem Certified Digital Consultant bei einer ersten Evaluierung Ihres Unternehmens. Ebenso nützlich ist der OSC bevor Sie eine zu 50% geförderte Fokusberatung, beispielsweise zum Thema „Digitale Geschäftsmodelle & Prozesse“ oder zum Thema „E-Commerce & Social Media“ beantragen. Aber gehe wir nun weiter zur KMU DIGITAL Potenzialanalyse!

Die KMU DIGITAL Potenzialanalyse

Nach Abschluss eines Online Status Check konkretisieren Sie gemeinsam in einem 4-6 stündigen Workshop, in welchen Bereichen Ihres Unternehmens Sie von der Digitalisierung und den derzeitigen Megatrends profitieren und von welchen internationalen Best Practices Ihr Unternehmen lernen kann. Gleichzeitig werden auch potenzielle Risiken und mögliche Gegen- und Absicherungsmaßnahmen identifiziert. Diese Beratung wird direkt von der Wirtschaftskammer Österreich beauftragt und bezahlt (solange das Fördervolumen noch nicht aufgebraucht ist).

Die geförderte Potenzialanalyse im Rahmen der KMU DIGITAL Förderinitiative

Ermitteln Sie in einer Potenzialanalyse, gemeinsam mit mir, wo Ihr Unternehmen auf der Landkarte der Digitalen Transformation steht.

Im Rahmen der geförderten Potenzialanalyse werden u.a. die folgenden Fragen beantwortet:

  • Wie kann Ihr Unternehmen von den globalen digitalen Megatrends profitieren?
  • Wo ergeben sich Chancen für Sie und wo Risiken?
  • Wo können Sie Prozesse vereinfachen und Ihr Geschäftsmodell optimieren oder digitale Geschäftsmodelle entwickeln?

Mehr Informationen zur Potenzialanalyse

Im Rahmen der Förderinitiative „KMU Digital“, die von der Wirtschaftskammer Österreich, zusammen mit dem Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, initiiert worden ist, haben Sie die Möglichkeit, einen SOLL-IST Vergleich für Ihr Unternehmen durchzuführen. Nachdem Sie den kurzen Online Status Check durchgeführt haben, können Sie die zu 80% geförderte Potenzialanalyse im Wert von € 500.- exkl. USt. in Anspruch nehmen.

Dazu beantragen Sie über die Webseite des KMU Digital Programmes die Förderung für den ca. 1 tägigen Workshop, der bei Ihnen im Unternehmen abgehalten wird. Dazu können Sie einen zertifizierten „Digital Consultant“ auswählen, der von der Wirtschaftskammer beauftragt und, im Anschluss an den Workshop, bezahlt wird.

Potenzialanalyse CDC KMU DIGITAL

Die Potenzialanalyse zeigt Chancen und Risiken für Sie auf

Im Rahmen der Potenzialanalyse wird an der derzeitigen Trendlandschaft analysiert, wo sich Chancen für Ihr Unternehmen ergeben und wo es eventuell Risiken durch die digitale Transformation für Sie gibt. Zusätzlich können Sie mit Ihrem „Certified Digital Consultant“ Best Practice Erfahrungen anderer Unternehmen analysieren und eine Roadmap für die Umsetzung ihrer wichtigsten Digitalisierungsprojekte erstellen. Der Beratungsablauf kann sich wie folgt gestalten:

  1. Besprechung der Ist-SituationWie sieht der Digitalisierungsgrad in Ihrem Unternehmen aus?
  2. Analyse der Chancen und RisikenAnhand der Trends der Digitalisierung – wo gibt es konkreten Handlungsbedarf?
  3. Welche Themen der Digitalisierung und der digitalen Transformation verlangen Ihre Reaktion bzw. Ihr Handeln?
  4. Wenn Sie Veränderungen in Ihren Geschäftsprozessen, Ihrem Business Model und Ihrer Kundenansprache vornehmen wollen, wer soll zur Erzielung der Veränderung(en) einbezogen werden und bis wann wollen Sie die Veränderung(en) umgesetzt haben?
  5. Welche Ressourcen haben Sie dafür und welche brauchen Sie?
  6. Als Nächstes: Überführung in eine Roadmap „Next Steps“.
Potenzialanalyse CDC KMU DIGITAL

Das Ergebnis der Potentialanalyse soll die Identifikation von mindestens 6 Kerntrends sein, aus denen heraus konkrete Risiken oder Chancen für Ihr Unternehmen identifiziert und bewertet worden sind. Für diese sechs Bereiche – es können natürlich auch mehr sein – erstellen Sie gemeinsam mit dem Digital Consultant eine Roadmap, wann, wie, durch wen, welche Maßnahmen ergriffen werden, um diese Chancen zu nutzen und Risiken zu minimieren.

Die Kernbereiche der Potenzialanalyse

Gemeinsam mit Ihrem „ Certified Digital Consultant (CDC)“ beleuchten Sie selektierte Trends aus den folgenden Bereichen:

  • Digitale Geschäftsmodelle & Wertschöpfungskette (Dienstleistungsinnovation, Daten als Ressource, etc.)
  • Mitarbeiter & Unternehmenskultur (digital leadership, e-recruiting, etc.)
  • Abläufe & Prozesse (Rapid Prototyping, e-Rechnungen & e-Procurement, etc.)
  • Produkte & Dienstleistungen (Hybride Produkte, Smart Houses, Augmented reality, etc.)
  • E-Commerce, Kundenbeziehung und Marketing (Customer Journey, Social Media, etc.)

Wobei zur Vorbereitung des Workshops der oben erwähnte Online Status Check dienen kann, den Sie Ihrem Berater vorab zukommen lassen können. https://kmudigital.wkoratgeber.at/

Potenzialanalyse CDC KMU DIGITAL 31

Potenzialanalyse: Analyse von Chancen und Risiken, Potenzialen & Handlungsebenen

Ihr Berater hilft Ihnen in der Rolle eines Coaches und Sparring-Partners. Er ist Ihr Begleiter, Impuls- und Anstoßgeber und unterstützt Sie dabei, die Handlungsfelder zu erkennen, zu bewerten und konkrete ganzheitliche Umsetzungsschritte zu planen.  Er zeigt Ihnen Zusammenhänge entlang der unternehmensübergreifenden Wertschöpfungskette auf, prüft die Vereinbarkeit Ihrer Unternehmensziele und der Trends und definiert mit Ihnen Maßnahmen zur Umsetzung.

Die Umsetzung der Maßnahmen kann im Anschluss erfolgen, diese wird im Rahmen von KMU Digital mit bis zu 30% gefördert.

Nach der Potenzialanalyse: die nächsten Schritte

Wenn Sie bereits konkrete Digitalisierungsbereiche im Auge haben, können Sie sich auch eine 2tägige Fokusberatung, spezifisch in konkreten Themengebieten beantragen, diese übernimmt die Wirtschaftskammer zu 50%. Außerdem können Sie ausgewählte Weiterbildungsmaßnahmen für Ihre Mitarbeiter*Innen ebenfalls bis zu 50% (max. € 600.- Förderbeitrag) fördern lassen.

Potentialanalyse: Wie beantrage ich meine geförderte Beratung?

Die zu 100% von der Wirtschaftskammer geförderte Potentialanalyse ist Ihr Kick-off zu einer Reise in die digitale Trendlandschaft und soll Ihnen die folgenden Fragen beantworten:

  • Wie sieht der Digitalisierungsgrad Ihres Unternehmens aus, wo gibt es vielleicht etwas zu tun?
  • Welche Themen der digitalen Transformation betreffen Ihr Unternehmen, wo können sich Chancen ergeben, wo Risiken entstehen?

Gemeinsam identifizieren wir Potenziale für Ihr Unternehmen, schauen uns an, was an Ressourcen intern vorhanden und was von extern von Nöten ist. Ich möchte Ihnen hier zeigen, wie Sie unkompliziert, schnell und simpel Ihre geförderte Potenzialanalyse beantragen können:

Potentialanalyse CDC

Vor der Potentialanalyse: Die WKO Benutzerverwaltung

Wichtig! Die gesamte Förderbeantragung und Abwicklung verläuft digital. Dafür brauchen Sie den Online-Zugang zu Ihrer WKO Benutzerverwaltung, um sich hier einloggen zu können.

Potentialanalyse CDC KMU DIGITAL_3

Sollten Sie sich seit der Aktualisierung der Benutzerverwaltung im Jahr 2015 nicht mehr eingeloggt haben, kann es sein, dass Sie erst einen Antrag auf Admin-Rechte zu Ihrer Benutzerverwaltung einsenden müssen. Hier geht’s nochmal ans Ausdrucken und manuelle Ausfüllen. Bitte rechnen Sie mit ein, dass dies 1-3 Tage dauern kann!

Der zweite Schritt zur Potentialanalyse – Ihr Onlineantrag

Nun können Sie in Ihrer WKO Förderverwaltung auf „Potentialanalyse“ klicken, um ihren Förderantrag auszufüllen.

  • Da Sie sich bereits eingeloggt haben, werden die meisten Informationen zu Ihrem Unternehmen automatisch eingetragen.
  • Füllen Sie bitte die noch notwendigen Felder aus.
  • Jetzt können Sie sich einen Certified Digital Consultant (CDC) aus der, von der WKO gepflegten, Berater*Innenliste aussuchen. Die CDC’s sind nach Postleitzahlen geordnet.
  • Sie können auch einen Berater / eine Beraterin aus einem anderen Bundesland auswählen. Fahrtkosten müssen Ihnen vorab kommuniziert werden und dürfen nicht ungefragt an Sie oder die Wirtschaftskammer (die den Berater/die Beraterin direkt beauftragt) verrechnet werden!
  • Laden Sie bitte Ihren Online Status Check (das PDF, das Sie erhalten haben) hoch.
  • Zuletzt sind noch die folgenden verbindlichen Einwilligungen/Zustimmungen Ihrerseits notwendig (diese Kurzfassung stellt keine Rechtsauskunft dar):
    • Zustimmung zur Datenverarbeitung für die Förderabwicklung seitens der WKÖ
    • Zustimmung, dass Sie die De-minimis Fördergrenzen von € 200.000.- nicht überschreiten
    • Aufnahme in die Transparenzdatenbank über erhaltene Zuschüsse
    • Richtigkeit Ihrer Angaben
Potentialanalyse KMU DIGITAL Konstantin Heiller CDC CeCE 3

Im Anschluss klicken Sie bitte auf „Antrag absenden“ und Sie erhalten eine Eingangsbestätigung zugeschickt.

Potentialanalyse, der dritte Schritt: Terminvereinbarung mit Ihrem Certified Digital Consultant

Geschafft! Wenn Ihr Förderantrag eingereicht und bewilligt ist, erhält Ihr ausgewählter Certified Digital Consultant eine Anfrage, ob er/sie den Auftrag annehmen kann. Innerhalb von 7 Tagen sollte ein gemeinsamer Termin für Ihre Potenzialanalyse zu Stande kommen. Dieser Termin muss in einem Zeitfenster von 3 Monaten, ab der Auftragsannahme (also bis zu 7 Tage + 3 Monate nach Ihrer Antragseinreichung, je nachdem, wie schnell Ihr Auftrag angenommen wird) stattfinden. Ihr CDC kann übrigens auch die geförderte Fokusberatung „Digitale Geschäftsmodelle & Prozesse“ gemeinsam mit Ihnen durchführen.

Die Ergebnisse Ihrer Potentialanalyse

Als Ergebnis dieses ca. eintägigen Workshops (er kann auch kürzer sein, wenn mehr Zeit in die Vor- und Nachbereitung Ihrer Potentialanalyse fließt) erhalten Sie eine individuelle Roadmap mit mindestens 6 Chancen und Risiken für Ihr Unternehmen, anhand der Sie ihre konkreten nächsten Schritte umsetzen können.

Zusätzlich zum standardisierten Beraterbericht, in dem Sie eine SOLL-IST Analyse des Digitalisierungsgrades Ihres Unternehmens erhalten, können Sie noch einen, von Ihrem CDC individuell gestalteten Bericht erhalten.

So sichern Sie sich Ihre KMU DIGITAL Förderung von bis zu 4.000 €:

  1. Sie benötigen im ersten Schritt Ihren WKO Benutzerlogin samt Admin-Rechten (https://benutzerverwaltung.wko.at/). Sollten Sie diese noch nicht haben, können sich auch hier neu registrieren. Unter diesem Registrierungs-Link können Sie auch Ihre Daten-Übersicht ausdrucken, unterschreiben und ein Foto/Scan davon an benutzerverwaltung@wko.at senden, um die Administratorenrechte rasch zu bekommen.
  2. Bitte starten Sie den „Online Status Check“ (https://kmudigital.wkoratgeber.at/) und speichern Sie das Ergebnis als PDF ab.
  3. Beantragen Sie nun bitte mit Ihren Login-Daten Ihre zu 100% geförderte Potentialanalyse und/oder Ihre zu 50% geförderten Fokusberatungen (https://apppool.wko.at/kmudigitalbonus ) indem Sie das Bundesland auswählen und Ihr gewünschtes Beratungsunternehmen selektieren.
  4. Nach der Förderzusage haben Sie dann 3 Monate Zeit zur Durchführung der Beratungen (bei Ihnen vor Ort) und so lange ist Ihr Förderbudget auch gesichert.
KMU Digital Förderung - Ihr Weg dorthin
Benutzerlogin
OSC
Förderungen
Kontakt
KMU DIGITAL Berater

Die KMU DIGITAL Fokusberatung

Wenn Sie in die Tiefe gehen und konkrete Umsetzungspläne erstellen möchten,  können Sie eine, zu 50% (maximal € 1.000), geförderte Fokusberatung (ca. 2 Tage) in den Themenbereichen

  1. Digitale Geschäftsmodelle & Prozesse“,
  2. E-Commerce & Social Media“ sowie
  3. Verbesserung der IT-Sicherheit“ nutzen. 

Wie hilft mir die Fokusberatung dabei, digitale Geschäftsmodelle & Prozesse zu entwickeln bzw. zu optimieren?

Die Förderinitiative KMU DIGITAL fördert neben der Mitarbeiter*Innenweiterbildung und der Potenzialanalyse auch die so genannte Fokusberatung, in der Sie eines von drei Themen (digitale Geschäftsmodelle & ProzesseE-Commerce & Social MediaIT-Sicherheit) innerhalb eines zweitägigen Workshops intensiver gemeinsam mit Ihrem Berater/Ihrer Beraterin ausarbeiten und eine konkrete Prozess-Roadmap bzw. eine Strategieanpassung vornehmen können. Damit soll Ihr Unternehmen für die Chancen und Risiken, die die digitale Transformation mit sich bringt, gerüstet sein.

Wer führt die Fokusberatung „Digitale Geschäftsmodelle & Prozesse“ durch

Für die geförderte Fokusberatung (50% Förderung über KMU DIGITAL, max. € 1.000.-) stehen Ihnen Certified Digital Consultants (CDC) zur Disposition. Diese finden Sie in Ihrem Bundesland aufgelistet, wenn Sie über KMU DIGITAL Ihren Förderantrag einreichen. Sie können aber auch einen Certified Digital Consultant aus einem anderen Bundesland auswählen.

Im Gegensatz zur Potentialanalyse ist hierbei der kostenlose Online Status Check vorab nicht verpflichtend.

KMU Digital Digitale Geschäftsmodelle CDC

Die Beratungsinhalte – Digitale Geschäftsmodelle & Prozesse

Die digitale Transformation ermöglicht neue Geschäftsmodelle und Dienstleistungsinnovationen: Daten werden heute wie Ressourcen gehandelt, im Rahmen der Sharing Economy wechseln die Verkaufsmodelle oftmals zu Betreibermodellen und 3-D Druck und Collaborative Tools ermöglichen vollkommen neue Anwendungsfelder für Ihre Ideen und Ihre Produkte. Die Unternehmensprozesse werden durch die Digitalisierung vereinfacht und beschleunigt und auch beim Einkauf und bei der Bezahlung gibt es viele Stellschrauben, mit denen Sie Ihr Unternehmen fit für die kommenden Jahre machen können bzw. sollten.

Digitale Geschäftsmodelle CDC

Ihre Fokusberatung „Digitale Geschäftsmodelle & Prozesse“

Üblicherweise startet man dabei mit einer SWOT-Analyse und identifiziert die größten Chancen und Risiken, die die digitale Transformation für Ihr Unternehmen bringen kann. Basierend darauf wird im zweitägigen Workshop erarbeitet, „Was“ Sie in Ihrem Unternehmen in Zukunft tun sollten, um welches Ziel zu erreichen.

Digitale Geschäftsmodelle CDC KMU DIGITAL

Die KMU DIGITAL Mitarbeiterqualifizierung

Zusätzlich werden im Rahmen der KMU DIGITAL Förderinitiative auch Weiterbildungsmaßnahmen für Ihre MitarbeiterInnen im Bereich der Digitalisierung mit 50% (bis zu € 600.-Förderung) unterstützt. Einen Überblick und mehr Informationen zum Förderprogramm „KMU DIGITAL“ finden Sie auf  https://www.wko.at/Content.Node/kampagnen/KMU-digital/index.html

Andere Beiträge

Copyright © 2021

Impressum

Dipl.-Ing. Christoph Pritz
Beckmanngasse 36, 17-18
1150 Wien
Tel.: 0664 / 884 765 74
ATU: ATU71792704
cp@christophpritz.com

Rechtliches